Priv.-Doz. Dr. med. Frank-Chris Schoebel

"Ein intaktes dynamisches Herz-Kreislauf-System ist für aktuelles Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit sowie für die langfristige Gesundheit unerlässlich. Erst auf der Grundlage von differenzierten Messungen aller Aspekte des Herz-Kreislauf-Systems kann eine maßgeschneiderte Therapie empfohlen werden. Im Sinne der partnerschaftlichen Medizin fordert dieser Behandlungsansatz einen aktiven Beitrag sowohl vom Arzt als auch vom Patienten. Dabei ist das Ziel die körperliche, geistige und seelische Selbstbestimmtheit bis in das hohe Alter."

  • Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie
  • Fakultative Weiterbildung: Internistische Intensivmedizin
  • Fellow of the European Society of Cardiology
  • Master of Business Administration

Seit 2007 in der Cardiopraxis mit den Schwerpunkten

  • Differenzierte dynamische Kreislaufmessungen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Schwindel und Bluthochdruck
  • Individuell angepasste physikalische und medikamentöse Kreislauftherapie
  • Herzkatheterdiagnostik und kathetergestützte Therapie (Ballondilatation, Stentimplantationen)
  • Langfristig projektiert: Herz-Kreislauf-Gesundheit

Kardiologie bedeutet für Frank-Chris Schoebel (geboren 1961 in Raleigh, USA) keine Momentaufnahme, sondern das Erstellen eines Gesamtbildes der komplexen Herz-Kreislauf-Zusammenhänge seiner Patienten. Nach dem Studium in Witten-Herdecke und Heidelberg und seiner Promotion in Münster war er mehr als 16 Jahre am Universitätsklinikum Düsseldorf tätig, acht Jahre davon als Oberarzt. Schwerpunkte waren die klassische periphere und zentrale Hämodynamik, Intensivmedizin, Herzkatheterdiagnostik und -therapie (über 11.000 Herzkatheter) sowie die ambulante und invasive Versorgung von Patienten mit therapierefraktärer Angina pectoris im Endstadium der Koronaren Herzkrankheit.

Forschungsarbeit

Mehr als 50 international registrierte wissenschaftliche Publikationen mit Schwerpunkt auf der Erforschung der koronaren Herzerkrankung (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?term=schoebel+FC&cmd=DetailsSearch).

1990 Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

1999 Habilitation und Venia Legendi an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zur Bedeutung prothrombogener Faktoren für die Myokardischämie